Geschwindigkeitsüberschreitung Abstandsverstoß Rotlichtverstoß Handy am Steuer Messfehler Anhörung & Bußgeldbescheid News Kostenloser Bußgeldcheck
Bußgeldkatalog Stand 06/2024

Abstandsverstoß

Hier finden Sie die aktuellen Strafen und können kostenlos einen Einspruch prüfen. Laut einer Studie* sind 56% der Messungen fehlerhaft.


Bußgeldtabelle Abstandsverstoß 80-100 km/h

Tachowert Buß­geld Punkte Fahr­verbot Einspruch sinnvoll
Abstand < 5/10 75 € 1 Nein Kostenlos prüfen
Abstand < 4/10 100 € 1 Nein Kostenlos prüfen
Abstand < 3/10 160 € 1 Nein Kostenlos prüfen
Abstand < 2/10 240 € 1 Nein Kostenlos prüfen
Abstand < 1/10 320 € 1 Nein Kostenlos prüfen

Bußgeldtabelle Abstandsverstoß 100-130 km/h

Tachowert Buß­geld Punkte Fahr­verbot Einspruch sinnvoll
Abstand < 5/10 75 € 1 Nein Kostenlos prüfen
Abstand < 4/10 100 € 1 Nein Kostenlos prüfen
Abstand < 3/10 160 € 2 1 Monat Kostenlos prüfen
Abstand < 2/10 240 € 2 2 Monate Kostenlos prüfen
Abstand < 1/10 320 € 2 3 Monate Kostenlos prüfen

Bußgeldtabelle Abstandsverstoß über 130 km/h

Tachowert Buß­geld Punkte Fahr­verbot Einspruch sinnvoll
Abstand < 5/10 100 € 1 Nein Kostenlos prüfen
Abstand < 4/10 180 € 1 Nein Kostenlos prüfen
Abstand < 3/10 240 € 2 1 Monat Kostenlos prüfen
Abstand < 2/10 320 € 2 2 Monate Kostenlos prüfen
Abstand < 1/10 400 € 2 3 Monate Kostenlos prüfen
Gut zu wissen

Probezeit

Ein Abstandsverstoß über 80 km/h während der Probezeit stellt einen A-Verstoß dar, der eine Verlängerung der Probezeit von 2 auf 4 Jahren zur Folge hat. Zudem müssen Sie an einem kostenpflichtigen Aufbauseminar teilnehmen.

Fausformel halber Tacho

Autofahrer sollen außerorts einen Mindestabstand einhalten, der die Hälfte der gefahrenen Geschwindigkeit beträgt. Als Orientierung können die Leitpfosten am Straßenrand dienen, deren Abstand 50 Meter beträgt.

VKS 4.5 Messungen

Bei Abstandsmessungen kommen häufig die Verkehrskontrollsysteme VKS 3.0 & 4.5 zum Einsatz. Die Videoaufnahmen können jedoch aufgrund einer zu kurzen Messstrecke oder Probleme bei der Datenkomprimierung fehlerhaft sein.
Abstand nicht eingehalten? Jetzt kostenlos Einspruch prüfen!
Laut einer Studie sind 56% der Messungen fehlerhaft.
Hier kostenlos prüfen

Abstand weniger als 5/10 des Tachowertes

Bei einem Abstand von weniger als 5/10 des Tachowertes drohen erhebliche Bußgelder und ein Punkt in Flensburg. Zum Beispiel: Bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h sollte der Abstand mindestens 60 Meter betragen. Unterschreitet man diesen Abstand, kann ein Bußgeld von 75 Euro sowie ein Punkt im Fahreignungsregister die Folge sein. Bei einem Abstand unter 5/10 bei über 130 km/h steigt das Bußgeld auf 100 Euro an.

Abstand weniger als 4/10 des Tachowertes

Wird der Abstand von weniger als 4/10 des auf dem Tachometer angezeigten Wertes gehalten, steigt das Bußgeld weiter an. Bei 100 km/h bedeutet dies einen Abstand von weniger als 40 Metern. Bei Geschwindigkeiten über 130 km/h kann das Bußgeld bis zu 180 Euro betragen und es wird ein Punkt in Flensburg eingetragen.

Abstand weniger als 3/10 des Tachowertes

Ein Abstand von weniger als 3/10 des Tachowertes stellt eine erhebliche Gefährdung dar und führt zu den höchsten Strafen. Bei einer Geschwindigkeit von 150 km/h bedeutet dies einen Abstand von weniger als 45 Metern. Die Strafen für derartige Verstöße umfassen Bußgelder bis zu 240 Euro, 2 Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von bis zu einem Monat.

Studie zu Messfehlern

Die Sachverständigengesellschaft VUT-Verkehr untersuchte in einer Studie 14.783 Blitzermessungen. In 56% der Fälle wurden technische und formale Fehler gefunden, u.a. falsche Tatvorwürfe, Messfehler, eine mangelhafte Beweisführung in der Bußgeldakte oder fehlende Eichscheine des Messgeräts.
Abstand nicht eingehalten? Jetzt kostenlos Einspruch prüfen!
Laut einer Studie sind 56% der Messungen fehlerhaft.
Hier kostenlos prüfen

56%
aller Bescheide sind
fehlerhaft (VUT-Studie*)
* Quelle: VUT Sachverständigengesellschaft mbH & Co. KG
Studie mit 14.783 Vorgängen im Zeitraum von April 2007 bis Januar 2013
Diagramm VUT Studie

FAQ zur Abstandsmessung

Die Bußgelder bei Unterschreitung des Mindestabstands hängen von der gefahrenen Geschwindigkeit und dem Grad der Unterschreitung ab. Üblicherweise reichen die Bußgelder von 25 Euro bis zu 400 Euro und können zusätzlich Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot umfassen.

Bei der Messung des Abstands werden Toleranzwerte berücksichtigt, um Messungenauigkeiten auszugleichen. Diese Toleranz kann je nach Messverfahren variieren, liegt aber oft bei etwa 10% des gemessenen Abstands.

Abstandsblitzer messen den Abstand zwischen zwei Fahrzeugen auf Autobahnen oder mehrspurigen Straßen mittels Sensoren oder Kamerasystemen. Die Daten werden analysiert, um festzustellen, ob der gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstand eingehalten wird.

Das Verkehrskontrollsystem 4.5 ist eine moderne Technologie zur Überwachung von Verkehrsregeln, einschließlich der Abstandsmessung zwischen Fahrzeugen. Es nutzt automatisierte Kamerasysteme, die kontinuierlich den Verkehr überwachen und bei Verstößen automatisch Aufnahmen machen.

Bei einer Anhörung zum Abstandsverstoß haben Sie die Möglichkeit, Ihre Sicht der Dinge darzulegen, bevor ein Bußgeldbescheid erlassen wird. Sie können hierfür Beweismittel vorlegen und ggf. Zeugen benennen, die Ihre Aussage unterstützen.

Wenn Sie einen Bußgeldbescheid erhalten, sollten Sie diesen zunächst genau prüfen. Sie haben die Möglichkeit, innerhalb einer bestimmten Frist Einspruch einzulegen. Es ist empfehlenswert, hierbei juristische Hilfe in Anspruch zu nehmen, um Ihre Chancen zu verbessern.
Abstand nicht eingehalten? Jetzt kostenlos Einspruch prüfen!
Laut einer Studie sind 56% der Messungen fehlerhaft.
Hier kostenlos prüfen